Recherche Images Maps Play YouTube Actualités Gmail Drive Plus »
Connexion
Les utilisateurs de lecteurs d'écran peuvent cliquer sur ce lien pour activer le mode d'accessibilité. Celui-ci propose les mêmes fonctionnalités principales, mais il est optimisé pour votre lecteur d'écran.

Brevets

  1. Recherche avancée dans les brevets
Numéro de publicationDE3722878 A1
Type de publicationDemande
Numéro de demandeDE19873722878
Date de publication19 janv. 1989
Date de dépôt10 juil. 1987
Date de priorité10 juil. 1987
Autre référence de publicationDE3722878C2
Numéro de publication19873722878, 873722878, DE 3722878 A1, DE 3722878A1, DE-A1-3722878, DE19873722878, DE3722878 A1, DE3722878A1, DE873722878
InventeursLeo Roeckert
DéposantLeo Roeckert
Exporter la citationBiBTeX, EndNote, RefMan
Liens externes: DPMA (Office allemand des brevets et des marques), Espacenet
Heating rod
DE 3722878 A1
Résumé
A heating rod for heating aggressive chemical baths, having a heating element which is housed in a metal tube, is sheathed by a plastic sleeve of polytetrafluoroethylene (PTFE). For receiving a temperature-resistant lead for the heating element, on the metal tube there is fastened a flexible metal-fabric sleeve, metal tube and metal-fabric sleeve having the same outside diameter, the metal-fabric sleeve being inserted into the metal tube over a relatively small length and the metal tube being mechanically press-fitted together with the metal-fabric sleeve securely onto the lead.
Revendications(4)  Langue du texte original : Allemand
1. Heizstab zur Beheizung aggressiver chemischer Bäder mit einem Heizkörper, der in einem Metallrohr untergebracht ist, das mit einem Polytetrafluorethylen (PTFE) Kunststoffschlauch ummantelt ist, dadurch gekennzeichnet, daß zur Aufnahme einer temperaturfesten Anschlußleitung ( 31 ) für den Heizkörper an dem Metallrohr ( 2 ) ein flexibler Metallgewebeschlauch ( 3 ) befestigt ist, wobei Metallrohr ( 2 ) und Metallgewebeschlauch ( 3 ) gleichen Außendurchmesser ( d ) aufweisen, der Metallgewebeschlauch ( 3 ) auf einer Länge ( l 1 ) in das Metallrohr ( 2 ) eingeführt ist und das Metallrohr ( 2 ) mit dem Metallgewebeschlauch ( 3 ) mechanisch fest an die Anschlußleitung ( 31 ) angepreßt ist. 1. Heating element for heating of aggressive chemical baths with a radiator, which is housed in a metal tube with a polytetrafluoroethylene (PTFE) plastic hose is covered, characterized in that for receiving a temperature-resistant connecting line (31) for the heater to the metal pipe (2 ), a flexible woven metal tube (3) is attached, said metal pipe (2) and wire mesh tube (3) of the same outer diameter (d), the metal mesh tube (3) over a length (l 1) in the metal pipe (2) is inserted and the metal tube (2) is pressed on mechanically fixed to the metal mesh tube (3) to the connecting line (31).
2. Heizstab nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Metallrohr ( 2 ) mit dem Metallgewebeschlauch ( 3 ) an die Anschlußleitung ( 31 ) angewalzt ist. 2. Heating element according to claim 1, characterized in that the metal tube (2) with the metal woven tube (3) to the connecting line (31) is rolled on.
3. Heizstab nach den Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß das Metallrohr ( 2 ) und der Metallgewebeschlauch ( 3 ) mit einem PTFE-Schlauch ( 5 ) überzogen ist. 3. Heating element according to claims 1 and 2, characterized in that the metal tube (2) and the metal mesh tube (3) with a PTFE tube (5) is coated.
4. Heizstab nach den Ansprüchen 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß der PTFE-Schlauch ( 5 ) an seinem Ende zu einem Flansch ( 51 ) umgebördelt und der Flansch ( 51 ) flüssigkeitsdicht in einem Anschlußkopf ( 4 ) mit Preßsitz gelagert ist. 4. Heating element according to claims 1 to 3, characterized in that the PTFE tube (5) is flanged at its end to a flange (51) and the flange (51) in a liquid-tight connection head (4) is mounted with a press fit.
Description  Langue du texte original : Allemand

Die Erfindung betrifft einen Heizstab zur elektrischen Beheizung aggressiver chemischer Bäder mit einem Heizkörper, der in einem Metallrohr untergebracht ist, das mit einem Polytetrafluorethylen ( PTFE)- Kunststoffschlauch ummantelt ist. The invention concerns a heating element for electrically heating of aggressive chemical baths with a radiator, which is housed in a metal tube provided with a polytetrafluoroethylene (PTFE) - is coated plastic hose.

Bei bekannten Heizkörpern der vorbeschriebenen Art wird an das den Heizkörper enthaltende Metallrohr eine Hülse mit größerem Innendurchmesser angesetzt, in der der Übergang auf die Anschlußleitung erfolgt. In known radiators of the type described a sleeve with a larger internal diameter is attached to the metal pipe containing the heating element, in the transition to the connecting line. Diese Konstruktion hat beträchtliche Nachteile : Einmal muß der über das Metallrohr übergezogene PTFE- Kunststoffschlauch unterbrochen und durch einen Schlauch größeren Durchmessers für die Hülse ersetzt werden und zum anderen ist das den Heizkörper enthaltende Metallrohr nach oben offen, so daß die Möglichkeit besteht, daß Gase, Dämpfe und/oder Flüssigkeiten eindringen können. This design has significant drawbacks: Once the above drawn on the metal tube PTFE plastic hose must be interrupted and replaced by a tube of larger diameter of the sleeve and on the other hand, the metal tube top containing the heater is open, so that the possibility exists that gases, can penetrate vapors and / or liquids. Diese Gefahr wird durch den unterbrochenen PTFE-Kunststoffschlauch noch besonders erhöht. This risk is even increased by the dashed PTFE plastic tube.

Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, den Heizstab vollständig flüssigkeitsdicht mit einer elastischen Anschlußleitung zu versehen. The invention is therefore based on the object completely liquid-tight to provide the heating element with an elastic connecting cable.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, daß zur Aufnahme einer temperaturfesten Anschlußleitung für den Heizkörper an das Metallrohr ein flexibler Metallgewebeschlauch befestigt ist, wobei Metallrohr und Metallgewebeschlauch gleichen Außendurchmesser aufweisen, der Metallgewebeschlauch auf einer kleinen Länge in das Metallrohr eingeführt ist und das Metallrohr mit dem Metallgewebeschlauch mechanisch fest an die Anschlußleitung angepreßt ist. This object is achieved by the inclusion of a temperature-resistant connection cable for the radiator to the metal pipe is a flexible metal mesh tube is mounted, metal tube and wire mesh tube same external diameter, the metal mesh tube is introduced on a small length in the metal tube and the metal tube with metal braided hose is pressed mechanically fixed to the lead line. Hierdurch ist der in dem Metallrohr enthaltene Heizkörper gas- und flüssigkeitsdicht abgeschlossen und gleichzeitig ist eine flexible Anschlußleitung vorhanden. As a result, the radiator included in the metal tube is closed gastight and liquid-tight and at the same time is a flexible connecting line exists.

Vorzugsweise ist das Metallrohr an den Metallgewebeschlauch und die Anschlußleitung angewalzt. Preferably, the metal tube to the metal braided hose and the connecting cable is rolled down.

In Fortbildung der Erfindung ist das Metallrohr und der Metallgewebeschlauch mit einem einstückigen PTFE- Schlauch überzogen. In a further development of the invention, the metal tube and the metal mesh tube is coated with a one-piece PTFE tubing. Hierdurch ist jede Gefahr eines Eindringens von Gasen, Dämpfen und der Badflüssigkeit unterbunden. In this way, any risk of penetration of gases, vapors and the bath liquid is prevented.

In weiterer Fortbildung der Erfindung ist der PTFE- Schlauch an seinem Ende zu einem Flansch umgebördelt und der Flansch ist flüssigkeitsdicht in einem Anschlußkopf mit Preßsitz gelagert. In a further development of the invention, the PTFE hose is crimped at its end to a flange and the flange is mounted liquid-tight in a terminal head with a press fit.

In den Zeichnungen ist ein Ausführungsbeispiel der Erfindung wiedergegeben. In the drawings, an embodiment of the invention is shown. Es zeigen :. FIG.

Fig. 1 die Seitenansicht eines Heizstabes, Fig. 1 is a side view of a heating rod,

Fig. 2 den Abschnitt II aus Fig. 1 im Längsschnitt und Fig. 2 shows the portion II of FIG. 1 in longitudinal section and

Fig. 3 den Abschnitt III aus Fig. 1 im Längsschnitt. Fig. 3 shows the section III of FIG. 1 in longitudinal section.

In Fig. 1 ist ein Heizstab 1 in Seitenansicht wiedergegeben. In Fig. 1, a heater 1 in a side view is shown. Der Heizstab 1 dient zur Beheizung aggressiver chemischer Bäder und besteht aus einem Metallrohr 2 der Länge l 2 . The heater 1 is used for heating of aggressive chemical baths and consists of a metal tube 2 of length l 2nd In dem Metallrohr 2 ist auf der Länge l 3 ein Heizkörper untergebracht. In the metal tube 2 is housed on the length l 3 is a radiator. Der obere Teil des Heizstabes 1 besteht aus einem flexiblen Metallgewebeschlauch 3 zur Aufnahme einer temperaturfesten Anschlußleitung 31 . The upper part of the heating element 1 is made of a flexible woven metal tube 3 for receiving a temperature-resistant connecting line 31st Das freie Ende des Metallgewebeschlauches 3 und der Anschlußleitung 31 ist in einem Anschlußkopf 4 gelagert, von dem eine PVC- Netzleitung 41 mit einem Stecker 42 abgeht. The free end of the metal mesh tube 3 and the connection line 31 is mounted in a connection head 4, from which a PVC power cable with a plug 41 going on 42.

Wie aus Fig. 2 zu ersehen ist, weisen das Metallrohr 2 und der Metallgewebeschlauch 3 gleichen Außendurchmesser d auf. As can be seen from Fig. 2, have the metal tube 2 and the metal fabric hose 3 on the same outer diameter d. Der Metallschlauch 3 ist auf einer kleinen Länge l 1 in das Metallrohr 2 eingeführt. The metal tube 3 is inserted on a small length l 1 in the metal tube 2. Danach ist das Metallrohr 2 mit dem Metallgewebeschlauch 3 mechanisch fest an die Anschlußleitung 31 angepreßt. Thereafter, the metal tube 2 is pressed with the metal mesh tube 3 is mechanically fixed to the lead line 31. Vorzugsweise erfolgt diese Anpressung durch eine Anwalzung. Preferably, this is done by pressing a Anwalzung. Die Anpressung des Metallrohres 2 mit dem Metallgewebeschlauch 3 an die Anschlußleitung 31 hat den Vorteil, daß auf der Länge l 1 das Metallrohr 2 gas- und flüssigkeitsdicht abgeschlossen ist, so daß weder Dämpfe oder Gase noch Flüssigkeiten von oben in das Rohr 2 eindringen und den Heizkörper im unteren Teil des Rohres 2 beschädigen oder zerstören können. The contact pressure of the metal pipe 2 with the metal fabric hose 3 to the connection line 31 has the advantage that along the length l 1, the metal tube 2 gas and is finished in liquid-tight, so that no vapors or gases still penetrate fluids from above into the tube 2 and the can damage or destroy radiator in the lower part of the tube 2.

Da das Metallrohr 2 und der Metallgewebeschlauch 3 gleichen Durchmesser d aufweisen, ist über beide ein einstückiger Polytetrafluorethylen (PTFE)-Schlauch 5 gezogen. Since the metal tube 2 and the metal fabric hose having same diameter d 3, an integral polytetrafluoroethylene (PTFE) tubing is drawn over both 5. Der Umstand, daß der PTFE-Schlauch 5 über die gesamte Länge des Heizstabes 1 einstückig ausgebildet ist, gibt eine große Sicherheit in Hinblick auf die Dichtigkeit des Heizstabes 1 gegen das Eindringen von Gasen, Dämpfen und/oder Flüssigkeiten. The fact that the PTFE tube 5 is formed in one piece over the entire length of the heating element 1, with a high security with regard to the tightness of the heating element 1 against the penetration of gases, vapors and / or liquids.

In Fig. 3 ist der Abschnitt III aus Fig. 1 im vergrößerten Längsschnitt wiedergegeben. In Fig. 3, the section III shown in FIG. 1 on an enlarged longitudinal section. Der dampf- und flüssigkeitsdichte Anschluß des PTFE-Schlauches 5 an den Anschlußkopf 4 erfolgt in der Weise, daß der PTFE- Schlauch 5 an seinem Ende zu einem Flansch 51 auf- bzw. umgebördelt ist. The vapor and liquid-tight connection of the PTFE tube 5 to the connection head 4 is carried in such a manner that the PTFE tube 5 up at its end to a flange 51 and is beaded. Der Anschlußkopf 4 besteht beispielsweise aus Polypropylen ( PP ). The connection head 4 consists for example of polypropylene (PP). Zwischen dem Schlauchflansch 51 und dem Wandteil 41 befindet sich eine elastische Dichtung 6 . Between the hose flange 51 and the wall portion 41 a resilient seal. 6 In den Anschlußkopf 4 ist ein Schraubkörper 42 einschraubbar, durch den im eingeschraubten Zustand der Schlauchflansch 51 mit der Dichtung 6 einen dichten Preßsitz bildet. In connection head 4 a screw member 42 is screwed, 51 formed by the screwed-in the hose flange with gasket 6 a tight press fit.

Es versteht sich, daß das Metallrohr 2 mit dem Metallgewebeschlauch 3 elektrisch als Schutzleiter ausgebildet sind. It will be appreciated that the metal tube 2 are electrically formed with the metal mesh tube 3 as a protective conductor.

Citations de brevets
Brevet cité Date de dépôt Date de publication Déposant Titre
US4287502 *19 juin 19791 sept. 1981Amark Industries, Inc.Cartridge heater structure
US4617456 *18 sept. 198414 oct. 1986Process Technology, Inc.Long life corrosion proof electroplating immersion heater
Référencé par
Brevet citant Date de dépôt Date de publication Déposant Titre
DE9001852U1 *16 févr. 199019 avr. 1990Polytetra Draack + Meyer Gmbh, 4050 Moenchengladbach, DeTitre non disponible
EP0419351A1 *19 sept. 199027 mars 1991VulcanicTubular electrical heating element and its bending device, and exchanger with such an element
EP0934493A1 *10 oct. 199711 août 1999Lufran IncorporatedPurged grounded immersion heater
EP0934493A4 *10 oct. 199711 sept. 2002Tom Richards IncPurged grounded immersion heater
Classifications
Classification internationaleH05B3/78, H05B3/06
Classification coopérativeH05B3/06, H05B3/78
Classification européenneH05B3/78, H05B3/06
Événements juridiques
DateCodeÉvénementDescription
3 sept. 19928127New person/name/address of the applicant
Owner name: ROECKERT, LEO, 8544 GEORGENSGEMUEND, DE
30 juin 19948110Request for examination paragraph 44
7 mars 1996D2Grant after examination
5 sept. 19968364No opposition during term of opposition