Recherche Images Maps Play YouTube Actualités Gmail Drive Plus »
Connexion
Les utilisateurs de lecteurs d'écran peuvent cliquer sur ce lien pour activer le mode d'accessibilité. Celui-ci propose les mêmes fonctionnalités principales, mais il est optimisé pour votre lecteur d'écran.

Brevets

  1. Recherche avancée dans les brevets
Numéro de publicationEP0451615 A2
Type de publicationDemande
Numéro de demandeEP19910104833
Date de publication16 oct. 1991
Date de dépôt27 mars 1991
Date de priorité10 avr. 1990
Autre référence de publicationDE4011537A1, EP0451615A3, EP0451615B1
Numéro de publication1991104833, 91104833, 91104833.8, EP 0451615 A2, EP 0451615A2, EP-A2-0451615, EP0451615 A2, EP0451615A2, EP19910104833, EP91104833
InventeursKarl-Heinz Fuchs
DéposantIng. Erich Pfeiffer GmbH & Co. KG
Exporter la citationBiBTeX, EndNote, RefMan
Liens externes:  Espacenet, Registre européen des brevets
Discharge device for at least one medium
EP 0451615 A2
Résumé
A discharge device with a liquid pump (5) and an air pump (6) has a control valve (15) for the latter lying very close to the discharge opening, the mouth (20) of which opens directly into a terminal duct (16) forming the discharge opening, so that pressure losses are largely avoided. For cleaning, at least in the area of the discharge opening, a control is provided by means of which air continues to be delivered on termination of the liquid delivery. In this way a very fine atomisation is possible with a simple design. <IMAGE>
Images(3)
Previous page
Next page
Revendications(11)  Langue du texte original : Allemand
  1. Austragvorrichtung für mindestens ein Medium, mit wenigstens einer Austragöffnung (9, 9a), die mit einem an sie angeschlossenen Auslaßkanal (12) einen Auslaßstrom bestimmt, dadurch gekennzeichnet, daß in einen Kanal im Bereich einer Zustrom-Mündung (20) ein Zustrom-Kanal (13) mündet, dem ein Zustrom-Steuerventil (15, 50), insbesondere für Druckgas, zugeordnet ist, wobei vorzugsweise wenigstens ein Steuerventil (15, 50) im Bereich mindestens einer Zustrom-Mündung (20) liegt. Discharge device for at least one medium, with at least one discharge opening (9, 9a) having an outlet flow determined with an outlet channel connected to it (12), characterized in that in a channel in the region of an inflow opening (20), an inflow channel (13), which is a flow control valve (15, 50), particularly for pressurized gas associated with, and preferably at least one control valve (15, 50) in the region of at least one inflow opening (20).
  2. Austragvorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß wenigstens ein Steuerventil (15, 50) mindestens eine im wesentlichen schließbare Ventilöffnung aufweist, die vorzugsweise durch einen Ventilsitz (19, 19a) für einen bewegbaren Ventilkörper (18, 18a) begrenzt ist, daß mindestens eine Zustrom-Mündung (20) unmittelbar benachbart zur Ventilöffnung liegend in den Auslaßkanal (12) mündet und/oder wenigstens teilweise durch die Ventilöffnung gebildet ist, daß vorzugsweise mindestens eine Zustrom-Mündung (20) in Strömungsrichtung vor und/oder mindestens eine Zustrom-Mündung im Bereich der Austragöffnung (9, 9a) liegt und insbesondere unmittelbar von einem Ventilsitz (19, 19a) und einem Ventilkörper (18, 18a) begrenzt ist und daß vorzugsweise im Bereich der Austragöffnung (9, 9a) ein im wesentlichen geradliniger Endabschnitt des Auslaßstromes vorgesehen ist, wobei mindestens ein Steuerventil (15, 50) unmittelbar in diesen Endabschnitt und/oder in Längskanäle (47) einer Dralleinrichtung mündet. Discharge apparatus according to claim 1, characterized in that at least one control valve (15, 50) has at least one substantially closable valve opening, preferably by a valve seat (19, 19a) for a movable valve body (18, 18a) is limited so that at least one inflow opening (20) immediately adjacent to the valve opening lying opens into the outlet channel (12) and / or is at least partly formed by the valve opening, that preferably at least one inflow opening (20) in the flow direction before and / or at least one inflow opening in the region of the discharge opening (9, 9a), and in particular directly from a valve seat (19, 19a) and a valve body (18, 18a) is limited and that preferably in the area of the discharge opening (9, 9a) is a substantially straight end portion of the outlet flow is provided, wherein at least one control valve (15, 50) in this end portion directly and / or in the longitudinal channels (47) opens a swirl device.
  3. Austragvorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Austragvorrichtung wenigstens für den Zustrom eine Druckquelle, insbesondere eine Druckluft-Pumpe (6) aufweist und daß vorzugsweise mindestens ein zwischen einer Druckkammer (8) der Druckquelle und wenigstens einem benachbart zu wenigstens einer Zustrom-Mündung (20) liegenden Steuerventil (15, 50) vorgesehener Zustrom-Kanal (13) zumindest von druckabhängig gesteuerten Ventilen frei ist, wobei wenigstens ein Steuerventil (15, 50) im wesentlichen am Ende des Zustrom-Kanales (13) vorgesehen und insbesondere druckabhängig gesteuert ist. Discharge apparatus according to claim 1 or 2, characterized in that the discharge device has at least for the inflow, a pressure source, particularly a compressed air pump (6) and that preferably at least one between a pressure chamber (8) of the pressure source and at least adjacent one to at least one influx -Mündung (20) lying control valve (15, 50) provided inflow channel (13) at least from pressure-dependent controlled valves is free, wherein at least one control valve (15, 50) provided substantially at the end of the inflow channel (13) and in particular is a function of pressure controlled.
  4. Austragvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß mindestens ein Steuerventil (15, 50) eine stromaufwärts von Ventilschließflächen liegende Ventilkammer (17) aufweist und daß mindestens eine der Ventilschließflächen unmittelbar benachbart zum Auslaßstrom liegt bzw. die Ventilkammer mit einem Abschnitt des Auslaßkanales (12) verbindet, wobei insbesondere eine Durchfluß-Kammer (16) für ein Medium und die Ventilkammer (17) nur durch eine von mindestens einer Zustrom-Mündung (20) durchsetzte gemeinsame Kammerwandung voneinander getrennt sind. Discharge apparatus according to one of the preceding claims, characterized in that at least one control valve (15, 50) has an upstream of the valve closing faces the valve chamber (17), and that directly adjacent to the outlet flow, at least one of the valve closing faces is or the valve chamber with a portion of the outlet channel ( 12), wherein in particular a flow chamber (16) for a medium and the valve chamber (17) penetrated only by at least one inflow opening (20) common chamber wall are separated from each other.
  5. Austragvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß wenigstens eine Austragöffnung (9a, 46) durch einen, mindestens einen Kanalabschnitt begrenzenden Düsenkörper, wie eine Düsenkappe (42), gebildet ist, daß insbesondere wenigstens eine Ventilschließfläche des Steuerventiles (15, 50) unmittelbar an wenigstens einen Kanalabschnitt des Düsenkörpers angrenzt und daß vorzugsweise wenigstens eine Zustrom-Mündung (20) im Innenumfang einer zur Austragöffnung (9, 9a) annähernd koaxialen Bohrung (16, 52), insbesondere einer Aufnahmebohrung für einen Düsenkörper liegt und/oder durch einen Umfangsbereich der Bohrung einer Ventilkammer (17) gebildet ist, die quer zur Aufnahmebohrung (16) liegt und tangential an diese angrenzt. Discharge apparatus according to one of the preceding claims, characterized in that at least one discharge opening (9a, 46) is formed by a, at least a channel portion defining the nozzle body, such as a nozzle cap (42), that in particular at least one valve closing face of the control valve (15, 50) directly on at least a channel portion of the nozzle body adjacent and that preferably at least one inflow opening (20) in the inner circumference of the discharge opening (9, 9a) approximately coaxial bore (16, 52), in particular a receiving bore for a nozzle body and / or by a peripheral portion of the bore of a valve chamber (17) is formed transversely to the receiving bore (16) and tangentially adjoins this.
  6. Austragvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß wenigstens eine Zustrom-Mündung (20) den Auslaßstrom, insbesondere die Austragöffnung (9a) wenigstens teilweise im Abstand umgibt und vorzugsweise über eine in Strömungsrichtung verengte Ringdüse (52) in den Austragstrom mündet und/oder daß Ventilschließflächen eines Steuerventiles (15, 50) durch Stirnflächen gebildet sind, die insbesondere an der Innenseite einer von der Austragöffnung (9a) durchsetzten Stirnwand (54) liegen, welche vorzugsweise gegen Federkraft verschiebbar und durch einen Düsenkörper gebildet ist. Discharge apparatus according to one of the preceding claims, characterized in that at least one inflow opening (20) the exhaust flow, in particular the discharge opening (9a) at least partially surrounds at a distance and preferably over a narrowed in the flow direction of the annular nozzle (52) in the discharge flow flows and / or that valve closing faces of a control valve (15, 50) are formed by end faces, in particular traversed on the inside of one of the discharge opening (9a) of the end wall (54) lie, which is preferably against spring force and is formed by a nozzle body.
  7. Austragvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß zwei einander übergreifende Düsenkörper (18a, 42) vorgesehen sind, von denen insbesondere wenigstens ein äußerer kappenförmig ausgebildet ist, wobei vorzugsweise der innere Düsenkörper einen vorspringenden Auslaß-Düsenkanal (45) und der andere Düsenkörper eine diesen umgebende Zustrom-Austragdüse (52) bildet und/oder daß wenigstens ein, eine Austragöffnung (9a) aufweisender Düsenkörper (42) mit einem insbesondere einteilig mit ihm ausgebildeten Kolben (56) verschiebbar und von einer Rückstellfeder (24a) umgeben ist, wobei vorzugsweise ein Zylinderraum für den Kolben (56) in einen Zustrom-Kanal zwischengeschaltet ist. Discharge apparatus according to one of the preceding claims, characterized in that two cross nozzle body are provided (18a, 42), of which at least an outer particular cap-shaped, preferably the inner nozzle body having a projecting outlet nozzle duct (45) and the other nozzle body a surrounding inflow discharge nozzle (52) and / or that at least, one discharge opening (9a) having nozzle member (42) having an in particular integrally formed with it the piston (56) slidably and by a restoring spring (24a) is surrounded, wherein is preferably a cylinder space for the piston (56) interposed in a flow channel.
  8. Austragvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß wenigstens ein, mindestens eine Austragöffnung (9a, 46) begrenzender Düsenkörper (18a) in mindestens zwei Stellungen, insbesondere unter Mediendruck axial, bewegbar angeordnet ist und daß vorzugsweise mindestens zwei Stellungen des Düsenkörpers unterschiedlichen Strömungsverhältnissen wenigstens eines Mediums bzw. unterschiedlichen Öffnungsweiten mindestens einer Austragöffnung zugeordnet sind. Discharge apparatus according to one of the preceding claims, characterized in that at least one, at least one discharge opening (9a, 46) limiting the nozzle body (18a) in at least two positions, particularly under medium pressure axially, is arranged movably and that preferably at least two positions of the nozzle body different flow conditions at least associated with at least one discharge of a medium or different opening sizes.
  9. Austragvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, gekennzeichnet durch eine im wesentlichen zwangsgesteuerte Öffnung mindestens eines Ventiles, insbesondere wenigstens eines Steuerventiles (15) und/oder eines Auslaßventiles (14) gegen Ende eines Betätigungshubes der Austragvorrichtung, wobei vorzugsweise das Steuerventil (15) an einem Ventilkörper (18) einen Ventilschaft (23) aufweist, der am Ende des Betätigungshubes am Kolbenboden (31) eines Pumpkolbens (27) einer Zustrom-Pumpe (6) anschlägt. Discharge apparatus according to one of the preceding claims, characterized by a substantially forcibly controlled opening of at least one valve, particularly at least one control valve (15) and / or an outlet valve (14) towards the end of an operating stroke of the discharge device and preferably the control valve (15) in a valve body (18) a valve stem (23) that abuts a pump piston (27) of an inflow pump (6) at the end of the actuating stroke of the piston head (31).
  10. Austragvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß eine als Zustrom-Pumpe vorgesehene Druckluft-Pumpe (6) ein Luft-Einlaßventil (30) aufweist, dessen Ventilkörper (32) durch einen in sich federnd verformbaren und insbesondere einteilig mit einer Ventilmuffe (34) ausgebildeten Ventilteller gebildet ist, wobei die Ventilmuffe (34) vorzugsweise mit wenigstens einer Dichtlippe (35) an einem sie durchsetzenden Kolbenschaft (11) geführt ist. Discharge apparatus according to one of the preceding claims, characterized in that an opening provided as a flow pump compressed air pump (6) comprises an air-inlet valve (30) whose valve body (32) by an in resiliently deformable, and in particular in one piece with a valve sleeve ( 34) formed in the valve disk is formed, wherein the valve sleeve (34) preferably with at least one sealing lip (35) on a piston shaft passing through them (11) is guided.
  11. Austragvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß wenigstens zwei gesonderte Pumpen (5, 6) mit gesonderten Auslaßkanälen zur gemeinsamen Betätigung baulich zusammengefaßt sind und insbesondere axial unmittelbar benachbart sowie wenigstens teilweise innerhalb eines Gehäuses (26) eines Austragkopfes (3) liegen, in den vorzugsweise wenigstens ein Ventilkörper (18, 18a) mindestens eines Steuerventiles (15, 50) von der Außenseit her eingesetzt und mit einem eingesprengten Abschluß (25, 25a) gesichert ist. Discharge apparatus according to one of the preceding claims, characterized in that at least two separate pumps (5, 6) are structurally combined with separate outlet ducts for joint operation and in particular axially directly adjacent and at least partially within a housing (26) of a discharge head (3) are located, in the preferably at least one valve body (18, 18a) of at least one control valve (15, 50) inserted from the Außenseit and forth with a disseminated termination (25, 25a) is secured.
Description  Langue du texte original : Allemand
  • [0001] [0001]
    Die Erfindung betrifft eine Austragvorrichtung für ein oder mehrere fließfähige Medien, die flüssig, gasförmig, pulver- bzw. puderartig, pastös oder ähnlich sein können. The invention relates to a discharge for one or more free-flowing media, which can be gaseous, powdered or powder-like, pasty or similar liquid. Gemäß der Erfindung soll ein Medienstrom über eine Zustrom-Mündung, insbesondere unter Zwischenschaltung eines Zustrom-Steuerventiles, einem weiteren Medienstrom vor und/oder nach einer ins Freie führenden Austragöffnung zugeführt werden, wobei zwei oder mehr Medienströme das gleiche Medium oder unterschiedliche Medien sein können. According to the invention is a media stream via an inflow opening, in particular with interposition of a flow control valve, a further medium flow before and / or be fed by a discharge opening leading to the outside, wherein two or more media streams can be the same media or different media. Durch diese Ausbildung kann eine intensive Beaufschlagung eines Mediums mit dem anderen in Nähe bzw. im Bereich der Austragöffnung unter günstigen Druckverhältnissen erzielt werden. Through this training, intensive applying a medium to the other can be achieved in near or in the vicinity of the discharge under low-pressure conditions.
  • [0002] [0002]
    Die Medien der Medienströme können zur Durchmischung oder anderweitiger Aufbereitung vorgesehen sein. The media of the media streams can be provided for mixing or otherwise processing. Auch kann mindestens ein, insbesondere gasförmiger Medienstrom als Förder- bzw. Trägerstrom für mindestens ein weiteres Medium vorgesehen sein. Also, at least one, in particular gaseous media stream as a conveying or carrier stream for at least one other medium can be provided. Liegt ein Zustrom-Steuerventil verhältnismäßig weit entfernt von der Zusammenführung der zugehörigen Medienströme, so können sich insbesondere dann bis zur Zusammenführung große Druckverluste ergeben, wenn dieses Steuerventil, zB als Überdruckventil, druckabhängig gesteuert öffnet und das letzte Ventil bis zur Austragöffnung ist. If an inflow control valve relatively far from the merger of the associated media streams, then large pressure losses particularly with convergence result when this control valve, such as opens, pressure-dependent control as pressure relief valve and the last valve to the discharge port.
  • [0003] [0003]
    Der Erfindung liegt des weiteren die Aufgabe zugrunde, eine Austragvorrichtung der genannten Art zu schaffen, durch welche Nachteile bekannter Lösungen vermieden sind und mit welcher insbesondere Druckverluste wenigstens eines Mediums vor der Zusammenführung zweier oder mehrerer Medien auf einfache Weise vermieden werden können. The invention is further an object of the invention to provide a discharge device of the type mentioned are avoided by the disadvantages of known solutions and at what particular pressure losses at least a medium prior to the merger of two or more media easily have been avoided.
  • [0004] [0004]
    Zur Lösung sind Mittel vorgesehen, durch welche das jeweilige Medium unmittelbar vor Eintritt in den Bereich der Zusammenführung durch eine Sperre, wie ein Steuerventil, so unter Druck gesetzt werden kann, daß es bei Öffnen der Sperre nur noch einen minimalen Weg bis in den Bereich der Zusammenführung zurücklegen muß. To solve are means by which the respective medium can be set immediately before entering the field of reunification through a barrier, such as a control valve under pressure that the when opening the lock only a minimal way into the area reunification must travel. Durch diesen geringen Weg, der zB durch die geringe Dicke einer von der Zustrom-Mündung durchsetzten Wand bestimmt und vielfach kleiner als die Weite dieser Mündung ist, kann das zugehörige Medium praktisch ohne Druckverlust auf das andere Medium prallen. Through this small path that determines, for example due to the small thickness of a penetrated by the inflow opening wall and often less than the width of the mouth, the corresponding medium can practically bounce without loss of pressure on the other medium. Der Druck des zugeführten Mediums entspricht insofern im wesentlichen genau dem justierten Öffnungsdruck des Steuerventiles, weil nämlich nach dessen Ventilsitz keine nennenswert druckwirksamen Strömungsstrecken vorgesehen sind, die eine Verzögerung oder Beschleunigung des Mediums hervorrufen können. The pressure of the medium supplied so far corresponds essentially exactly the adjusted opening pressure of the control valve, because that is according to its valve seat to have an appreciable pressure-effective flow paths are provided, which can cause a delay or acceleration of the medium.
  • [0005] [0005]
    Der Bereich der Zusammenführung der Medien kann in größerem Abstand von der Auslaßöffnung oder unmittelbar benachbart zu dieser zB im Bereich des hinteren Endes einer Düsenkappe vorgesehen sein, so daß die Medien ab der Zusammenführung im wesentlichen nur noch geradlinig bis zur Auslaßöffnung bzw. bis zu einer Dralleinrichtung für die Zerstäubung des entsprechenden Mediums zu fließen haben. The range of the combination of the media may be provided at a greater distance from the outlet opening or immediately adjacent to this example in the region of the rear end of a nozzle cap so that the media from the merge essentially only a straight line to the outlet opening or up to a twist device have to flow for atomization of the appropriate medium. Ferner kann die Zustrom-Mündung bzw. die diese bildende Ventilöffnung am Umfang mindestens einer Kammer bzw. eines Kanales liegen. Furthermore, the inflow opening or forming these valve opening can lie on the circumference of at least one chamber or a channel. Berühren oder kreuzen zwei benachbarte Kanäle einander zB tangential so, daß ihre Innenflächen an einer Stelle einen Durchbruch bilden, so kann dessen Innenumfang von einer sehr schmalen, schneidenartigen Kante begrenzt sein, deren Flanken unmittelbar von den genannten Innenflächen gebildet sind. Touch or cross each two adjacent channels eg tangentially so that form their inner surfaces at one point a breakthrough, then the inner circumference be bounded by a very narrow, blade-like edge whose edges are formed directly from said inner surfaces. Die Weite des Durchbruches ist zweckmäßig kleiner als die Weite eines oder beider Kanäle bzw. größer als die Austragöffnung, und der Durchbruch bildet die Verbindungs- bzw. Zuströmöffnung. The width of the opening is appropriate smaller than the width of one or both channels or larger than the discharge opening, and the opening forms the connection or inflow opening.
  • [0006] [0006]
    Bei der beschriebenen oder einer anderen Ausbildung kann es auch vorteilhaft sein, wenn die Zustrom-Mündung für mindestens ein Medium einen Kanal oder eine Kammer für mindestens ein weiteres Medium in einem Kranz wenigstens teilringförmig umgibt, so daß das zuströmende Medium in Einzelströmen verteilt oder als ringförmiger Gesamtstrom radial nach innen gerichtet zuströmt. In the described or another embodiment it may also be advantageous if the inflow opening for at least one medium surrounds a channel or chamber for at least one further medium in a ring at least partially ring-shaped, so that the flowing medium is distributed in individual streams or as an annular total current flows in radially inward. In diesem Fall kann die Zustrom-Mündung durch zwei einander gegenüberliegende Stirnflächen begrenzt sein, die zweckmäßig unter einer Steuerkraft so schließbar sind, daß sie die Schließflächen des Steuerventiles bilden. In this case, the inflow opening being limited by two opposing end faces, under a control force are expediently be closed such that they form the closing surfaces of the control valve. Die Zustrom-Mündung kann aber auch in geringem Abstand von den Schließflächen des Steuerventiles vorgesehen sein. The inflow opening can also be provided at a small distance from the locking surfaces of the control valve. Zum Beispiel können Öffnungen, die durch den Ventilsitz und die Zustrom-Mündung gebildet sind, axial hintereinander an einer Innenumfangsfläche und/oder radial benachbart bzw. koaxial im Bereich einer Stirnfläche vorgesehen sein. For example, apertures are formed through the valve seat and the inflow opening, axially one behind the other may be provided on an inner peripheral surface and / or radially adjacent or coaxially in the region of an end face.
  • [0007] [0007]
    Bei der beschriebenen oder einer anderen Ausbildung ist es des weiteren vorteilhaft möglich, den Zustrom im Bereich der Auslaßöffnung zB derart vorzusehen, daß mindestens zwei Medien einander erst in dem Bereich zugeführt werden, in dem sie unmittelbar ins Freie austreten. In the described or other education it is further advantageously possible to provide the flow in the outlet eg such that at least two media are fed each other only in the area where they exit directly to the outside. Zum Beispiel kann der eine Medienstrom als konvergierender und daher beschleunigter Hüllstrom einem koaxialen Kernstrom zugeführt werden. For example, one media stream are supplied as convergent and therefore accelerated a coaxial sheath flow core flow. Der Kernstrom wird unmittelbar vor der Austragöffnung, die den Hüllstrom leitet, in diesen durch eine geringfügig zurückversetzte, jedoch in's Freie austretende Auslaßöffnung injiziert, so daß an dieser Auslaßöffnung eine starke Verwirbelung und Zerstäubung stattfinden kann und der Hüllstrom den Kernstrom aus der Auslaßöffnung herausreißt. The main flow is immediately before the discharge, which passes the sheath flow, in this slightly set back by one hour, but injected into the open air exiting outlet, so that at this outlet can take place a strong turbulence and atomization and the sheath stream ripping out the core flow from the outlet port. Sind zwei ringförmig ineinanderliegende, insbesondere in Strömungsrichtung verjüngte Leitflächen für den Hüllstrom etwa axial gegeneinander verstellbar, so kann die Weite des ringförmigen Kanales für den Hüllstrom, zB als Funktion der auftretenden Strömungsdrücke mindestens eines Medienstromes, laufend und stufenlos verändert werden. If two nested annular tapered especially in the direction of flow baffles for the sheath flow approximately axially are adjustable, so, the width of the annular duct for the sheath flow, for example, as a function of flow pressures occurring at least one media stream can be varied continuously and smoothly.
  • [0008] [0008]
    Bei der beschriebenen oder einer anderen Ausbildung sind zweckmäßig Mittel vorgesehen, um am Ende der Druckförderung eines Mediums mit flüssigen, pastösen und/oder pulverartigen Eigenschaften durch mindestens einen Teil des Auslaßkanales bzw. der Austragöffnung noch einen Reinigungsstrom leiten zu können, der zweckmäßig gasförmig bzw. durch Luft gebildet ist. In the described or other training resources are appropriately provided to the end of the pressure conveying a medium with liquid, pasty and / or powder-like properties by at least a portion of the outlet or discharge may still conduct a purge stream, the appropriate gaseous or is formed by air. Hierzu wird vorteilhaft am Ende eines Betätigungshubes für die Austragvorrichtung ein entsprechendes Ventil, insbesondere das Steuerventil, zwangsläufig in einem wenigstens teilweise geöffneten Zustand gehalten, wodurch das kompressible Förder- bzw. Reinigungsmedium, das sich vorgespannt in einer Kammer befindet, noch nachströmen kann. For this purpose, advantageously at the end of the actuating stroke for a corresponding discharge valve, in particular the control valve, held necessarily in an at least partially open state, whereby the compressible conveying or cleaning medium biased located in a chamber, nor can flow.
  • [0009] [0009]
    Die erfindungsgemäße Ausbildung eignet sich insbesondere für Austragvorrichtungen, die mindestens zwei zB koaxial zusammengefaßte und gleichzeitig zu betätigende Pumpen, wie Schubkolbenpumpen, aufweist, die gesonderte Druck- bzw. Pumpkammern haben. Training invention is particularly suitable for dispensing devices, at least two, such as coaxial summarized and simultaneously operated pumps, such as thrust piston pumps, which have separate pressure or pumping chambers. Eine Pumpe kann dabei als näher bei der Austragöffnung liegende Luftpumpe ausgebildet sein, während die andere Pumpe ggf. aus einem zugehörigen Medienspeicher fördert. A pump can be configured as lying closer to the discharge air pump while the other pump if necessary supports of a related media storage. Dieser Teil der Austragvorrichtung kann zB entsprechend derjenigen nach der DE-OS 37 22 469 ausgebildet sein, auf die wegen weiterer Merkmale und Wirkungen Bezug genommen wird. This part of the discharge device can, for example those to be correspondingly formed according to DE-OS 37 22 469, to for further features and effects by reference.
  • [0010] [0010]
    Diese und weitere Merkmale von bevorzugten Weiterbildungen der Erfindung gehen außer aus den Ansprüchen auch aus der Beschreibung und den Zeichnungen hervor, wobei die einzelnen Merkmale jeweils für sich allein oder zu mehreren in Form von Unterkombinationen bei einer Ausführungsform der Erfindung und auf anderen Gebieten verwirklicht sein und vorteilhafte sowie für sich schutzfähige Ausführungen darstellen können, für die hier Schutz beansprucht wird. These and other features of preferred embodiments of the invention will become apparent from the claims and from the description and drawings, and the individual features may be implemented either alone or together in the form of sub-combinations in an embodiment of the invention and in other fields and can represent advantageous and patentable embodiments, is claimed for which protection. Ausführungsbeispiele der Erfindung sind in den Zeichnungen dargestellt und werden im folgenden näher erläutert. Embodiments of the invention are illustrated in the drawings and are explained in more detail below. In den Zeichnungen zeigen: In the drawings:
    Fig. 1 Fig. 1
    eine erfindungsgemäße Austragvorrichtung im Axialschnitt, a discharge device according to the invention in axial section,
    Fig. 2 FIG. 2
    den Austragkopf gemäß Fig. 1 im Querschnitt, the discharge head of FIG. 1 in cross section,
    Fig. 3 Fig. 3
    einen Ausschnitt der Fig. 1 in vergrößerter Darstellung, jedoch am Ende des Pumphubes, A detail of FIG. 1 in an enlarged view, but at the end of the pump stroke,
    Fig. 4 Fig. 4
    eine weitere Ausführungsform des Austragkopfes im Axialschnitt und a further embodiment of the discharge head in axial section, and
    Fig. 5 Fig. 5
    den Austragkopf gemäß Fig. 4 im Querschnitt. the discharge head of FIG. 4 in cross section.
  • [0011] [0011]
    Die Austragvorrichtung 1 weist eine mit einer Kappe 4 am Hals eines Medienbehälters zu befestigende Basiseinheit 2 und einen lösbar an dieser durch Aufstecken befestigten Austragkopf 3 auf, dessen Stirnfläche als Druck-Handhabe zur im wesentlichen gleichzeitigen Betätigung zweier annähernd koaxialer Pumpen 5, 6 dient. The discharge device 1 has a with a cap 4 to be attached to the neck of a media container base unit 2 and a releasably attached thereto by fitting discharge head 3, the end surface serves as a pressure-handle for substantially simultaneous actuation of two approximately coaxial pumps 5, 6. Die in den Medienbehälter hineinragende Flüssigkeits-Pumpe 5 kann zB entsprechend der DE-OS 37 15 303 oder wie die Luft-Pumpe 6 entsprechend der deutschen Patentanmeldung P 39 11 510 ausgebildet sein, auf die wegen weiterer Einzelheiten und Wirkungen Bezug genommen wird. The protruding into the medium container liquid pump 5 may for example be formed according to DE-OS 37 15 303 or as the air-pump 6 according to the German patent application P 39 11 510, to which for further details and effects by reference. Die Pumpen 5, 6 haben gesonderte Pumpenkammern 7, 8, die mit einer gemeinsamen, in Fig. 2 nur angedeuteten Austragöffnung 9 leitungsverbunden sind. The pumps 5, 6 have separate pumping chambers 7, 8, which are connected to a common line in Fig. 2 is only indicated discharge 9. Die Pumpe 6 liegt in Richtung der gemeinsamen Mittelachse 10 zwischen der Pumpe 5 und der Austragöffnung 9; The pump 6 is located in the direction of the common central axis 10 between the pump 5 and the discharge port 9; ihre Pumpenkammer 8 ist bei etwa gleichem Maximalhub im Kammervolumen bzw. in der lichten Weite wesentlich größer als die Pumpenkammer 7. Die Pumpe 6 liegt vollständig innerhalb des kappenförmigen Austragkopfes 3; their pump chamber 8 is at about the same maximum stroke volume in the chamber or in the clear width substantially greater than the pump chamber 7. The pump 6 is located entirely within the cap-shaped discharge head 3; die Pumpe 5 ragt nur mit einem Teil ihrer Länge in den Austragkopf 3 und schließt axial unmittelbar an die Pumpe 6 an. the pump 5 projects only with a part of its length in the discharge head 3 and includes axially directly adjacent to the pump 6.
  • [0012] [0012]
    Ein Kolbenschaft 11 für den Pumpkolben der Pumpe 5 durchsetzt die Pumpenkammer 8 und dient als einzige Befestigung für den Austragkopf 3. Der Kolbenschaft 11 ist im Innern von einem zugehörigen Abschnitt eines Auslaßkanales 12 durchsetzt. A piston shaft 11 for the pump piston of the pump 5 passes through the pump chamber 8 and serves as a single attachment for the discharge head 3. The piston shaft 11 is penetrated inside of a corresponding portion of an exhaust passage 12. Ein dazu paralleler Zustrom-Kanal 13 führt von der zugehörigen Stirnseite der Pumpenkammer 8 ebenfalls in Richtung zur Austragöffnung 9. Der nur um die Dicke einer einzigen Zwischenwand in seitlichem Abstand vom Kolbenschaft 11 liegende Kanal 13 kann wie der Kanal 12 durch mehrere in einem Kranz angeordnete Einzelkanäle gebildet sein. A parallel thereto inflow channel 13 leads from the associated end of the pump chamber 8 also toward the discharge opening 9. The lying just to the thickness of a single partition at a lateral distance from the piston shaft 11 channel 13 may as channel 12 by a plurality in a wreath arranged be formed single channels.
  • [0013] [0013]
    Dem Ausgang der Pumpenkammer 7 ist ein druckabhängig und/oder gegen Ende des Pumphubes mechanisch zwangsweise öffnendes Auslaßventil 14 zugeordnet, das zweckmäßig im Bereich des Überganges des Kolbenschaftes 11 in dem zugehörigen Pumpkolben bzw. innerhalb des zugehörigen Zylindergehäuses liegt. The output of the pump chamber 7 is a function of pressure and / or at the end of the pump stroke mechanically forced opening discharge valve 14 associated, which is useful in the region of the transition of the piston shaft 11 in the associated pump piston or within the associated cylinder housing. Dem Kanal 13 ist ein druckabhängig und/oder gegen Ende des Pumphubes zwangsweise öffnendes Steuerventil 15 zugeordnet, das sich etwa im selben Längsbereich der Mittelachse 10 wie die Austragöffnung 9 befindet, deren Öffnungsachse die Mittelachse 10 rechtwinklig schneidet. The channel 13 is a function of pressure and / or towards the end of the pump stroke forcibly opening the control valve 15 is associated, which is located approximately in the same longitudinal region of the central axis 10 as the discharge opening 9, the orifice axis intersecting the center axis 10 at right angles. Alle angegebenen Ausbildungen, Anordnungen, Größen und Lagen können statt wie beschrieben auch nur annähernd, nur im wesentlichen, nur teilweise bzw. vollständig vorgesehen sein oder davon wesentlich abweichen; All specified configurations, arrangements, sizes and locations can take different as described even close, just essentially only be partially or fully provided or which substantially; außerdem kann die jeweilige Ausbildung und Anordnung ausschließlich einzeln oder mehrfach vorgesehen und mit jeder anderen sinngemäß kombiniert sein. also the particular construction and arrangement can be provided only single or multiple and may be combined with each other as appropriate. Der Längsabschnitt des Auslaßkanales 12 geht in einen zur Auslaßöffnung 9 koaxialen Querkanal über, der eine im Querschnitt ringförmige Kammer 16 zur Aufnahme einer Düsenkappe bildet, wie sie noch anhand Fig. 4 beispielhaft beschrieben wird. The longitudinal section of the outlet channel 12 merges into a transverse channel to the outlet opening 9 coaxial, forming an annular cross-section chamber 16 for receiving a nozzle cap, as will be described still by way of example with reference to Fig. 4.
  • [0014] [0014]
    Das Steuerventil 15 bildet eine unmittelbar benachbart zum Außenumfang und/oder inneren Ende dieser Kammer 16 liegende, ebenfalls durch das Außen-Gehäuse 26 des Austragkopfes 3 begrenzte Ventil-Kammer 17 für die Aufnahme eines Ventilkörpers 18. Die Kammer 17 liegt in Höhe der Austragöffnung 9, rechtwinklig zur Mittelachse der Kammer 16, parallel zur Mittelachse 10, geringfügig hinter einer durch einen inneren Boden der Kammer 16 bestimmten Axialebene, zwischen dem zugehörigen Ende der Pumpenkammer 8 und der Handhabe und/oder zwischen der Kammer 16 und dem Außenumfang des Austragkopfes 3. Die die Kammern 16, 17 bildenden Bohrungen haben etwa gleiche Innenweite und grenzen so unmittelbar aneinander an, daß zwischen ihren Mittelachsen ein Durchbruch als Zustrom-Mündung 20 gebildet ist, die sich nur über einen Teil des Innenumfanges der Kammer 17 und des Innenumfanges der Kammer 16 erstreckt und mit einem Teil auch in deren Boden reichen kann. The control valve 15 forms a immediately adjacent to the outer periphery and / or inner end of the chamber 16 lying also through the outer housing 26 of the discharge head 3 limited valve chamber 17 for receiving a valve body 18. The chamber 17 lies at the level of the discharge opening 9 , perpendicular to the center axis of the chamber 16, parallel to the central axis 10 slightly behind a position determined by an inner bottom of the chamber 16 axial plane, between the associated end of the pump chamber 8 and the handle and / or between the chamber 16 and the outer periphery of said discharge 3rd The chambers 16, 17 forming holes have approximately the same inner diameter and limits so directly to one another that between their central axes a breakthrough is formed as inflow opening 20 which extends only over a part of the inner circumference of the chamber 17 and the inner periphery of the chamber 16 and connected to a part can range in the bottom thereof. Die Mündung 20 liegt in Höhe der Austragöffnung 9, ihre Mittelachse liegt rechtwinklig zur Mittelachse 10 sowie den Mittelachsen der Austragöffnung 9 und des Steuerventiles 15 und wenigstens in dessen Schließstellung zwischen zwei Dichtlippen des Ventilkörpers 18 an dessen Außenumfang. The mouth 20 lies at the level of the discharge opening 9, its center axis is perpendicular to the central axis 10 and the central axes of the discharge opening 9 and the control valve 15 and at least in its closed position between two sealing lips of the valve body 18 on its outer circumference.
  • [0015] [0015]
    Der kolbenartig in der Kammer 17 zwischen einer Schließ- und einer Offenstellung verschiebbare Ventilkörper 18 weist eine ringförmige Ventillippe 21 als Schließglied und eine entgegengesetzt axial ausragende Dichtlippe 22 zur Abdichtung gegenüber einer Federkammer auf. The manner of a piston in the chamber 17 displaceable between a closed and an open position, valve body 18 has an annular valve flap 21 as a closing member and an oppositely axially ausragende sealing lip 22 for sealing against a spring chamber. Zwischen beiden Dichtlippen bildet der Außenumfang des Ventilkörpers 18 mit dem Innenumfang der Kammer 17 einen Ringraum, an welchen die Mündung 20 anschließt. Between the two sealing lips of the outer periphery of the valve body 18 forms with the inner periphery of the chamber 17 an annular space in which the mouth 20 is connected. Für die Ventillippe 21 ist an dem der Pumpenkammer 8 zugekehrten und vom Kanal 13 durchsetzten Ende der Kammer 17 ein Ventilsitz 19 vorgesehen, der durch einen Innenumfang und/oder die zugehörige Stirn- bzw. Bodenfläche der Kammer 17 gebildet sein kann, an welcher die Ventillippe 21 in Ausgangsstellung unter Vorspannung anliegt. For the valve lip 21 is attached to the pump chamber 8 facing and traversed by the passage 13 of the chamber 17 is provided a valve seat 19, which may be formed by an inner circumference and / or the associated end face or bottom face of the chamber 17 at which the valve flap 21 is present in the starting position under bias.
  • [0016] [0016]
    An die Umfangsfläche des Ventilsitzes 19 schließt ein konisch erweiterter Abschnitt der Kammer 17 an, der in einen erweiterten zylindrischen Abschnitt übergeht und wie dieser von der Mündung 20 durchsetzt sein kann. To the circumferential surface of the valve seat 19 includes a flared portion of the chamber 17, which merges into a widened cylindrical portion and how it can be penetrated by the mouth 20. An dem erweiterten Abschnitt gleitet die weitere Dichtlippe 22 in jeder Stellung, während die Ventillippe 21 nach einem ersten Axialweg sich vom Ventilsitz 19 löst und berührungsfrei im Bereich des erweiterten bzw. konischen Abschnittes liegt. On the extended portion further sealing lip 22 slides in any position while the valve lip 21 after a first axial path detaches from the valve seat 19 and without contact is in the range of the extended or conical section. Dadurch ist der Kanal 13 mit der Mündung 20 leitungsverbunden. Thus, the channel 13 is conductively connected with the mouth 20. Je weiter der Ventilkörper 18 verschoben wird, um so größer wird der Strömungsquerschnitt dieser ringförmigen Leitungsverbindung. The further the valve body 18 is displaced, the greater is the flow cross section of this annular conduit connection.
  • [0017] [0017]
    Der Ventilkörper 18 ist einteilig mit einem Ventilschaft 23 ausgebildet, welcher in einer benachbart zum Kolbenschaft 11 liegenden Bohrung des Gehäuses 26 geführt ist und mit dieser dadurch den Kanal 13 bildet, daß er am Außenumfang mit Längsnuten versehen ist. The valve body 18 is formed integrally with a valve stem 23 which is guided in a lying adjacent to the piston shaft 11 of the housing bore 26 and thereby the duct 13 forms with the latter, that it is provided on the outer circumference with longitudinal grooves. In Ausgangsstellung ragt der Ventilschaft 23 geringfügig in die Pumpenkammer 8. An der davon abgekehrten, der Druck-Handhabe zugekehrten Seite ist am Ventilkörper 18 eine vorgespannte Ventilfeder 24 abgestützt, die in die Dichtlippe 22 eingreift und mit einem Abschluß 25 gesichert ist. In the initial position of the valve stem 23 projects slightly into the pump chamber 8 at the remote therefrom, the pressure-handle facing side is a pre-stressed valve spring 24 is supported on the valve body 18, which is engaged with the sealing lip 22 and secured with a closure 25. Der Ventilkörper 18, die Ventilfeder 24 und der Abschluß 25 sind von der Außenseite des Gehäuses 26, nämlich von der Handhabe her, in eine gemeinsame, die Kammer 17 bildende Bohrung eingesetzt. The valve body 18, the valve spring 24 and the closure 25 are inserted from the outside of the housing 26, namely from the handle forth, in a common chamber 17 forming the bore. Der Abschluß 25 ist in Form eines Stopfens mit einem Ringwulst in diese Bohrung abgedichtet eingesprengt und bildet mit einem inneren Dorn sowohl eine Führung für die Ventilfeder 24 als auch einen Endanschlag für die maximale Öffnungsstellung des Ventilkörpers 18. The termination 25 is snapped sealed in form of a plug with an annular bead in this hole and forms an inner mandrel both a guide for the valve spring 24 as well as an end stop for the maximum opening position of the valve body eighteenth
  • [0018] [0018]
    Die Pumpe 6 weist einen am äußeren Ende des Pumpengehäuses der Pumpe 5 starr befestigten und topfförmigen Pumpkolben 27 auf, der in einem kappenförmig bis über die Kappe 4 reichenden Zylinder 28 des Gehäuses 26 geführt ist. The pump 6 has an outer end of the pump housing of the pump 5 rigidly fixed and cup-shaped pump piston 27 which is guided in a cap-shaped up over the cap 4-reaching cylinder 28 of the housing 26. Dem Pumpkolben 27 gegenüberliegend ist die Pumpenkammer 8 durch einen Innendeckel 29 begrenzt, welcher am Außenumfang einen Ringraum für den Eintritt des Kolbenmantels frei läßt und der durch Einsprengen so am Boden des Zylinders 28 bzw. am Gehäuse 26 befestigt ist, daß er den Gehäuseraum, welcher einen Steckstutzen für den Kolbenschaft 11, die Auslaß-Kammer 16, das Steuerventil 15 oder dgl. aufnimmt, gegenüber der Pumpenkammer 8 dicht verschließt. The pump piston 27 opposite the pump chamber 8 is delimited by an inner lid 29 which can be on the outer circumference an annular space for the entry of the piston skirt free and which is fixed by snapping on the bottom of the cylinder 28 and the housing 26 in that it the casing space which a plug-in fitting for the piston shaft 11, the outlet chamber 16, the control valve 15 or the like. accommodates, with respect to the pump chamber 8 tightly seals. Die Stirnwand des Innendeckels 29 ist von dem Kolbenschaft 23 durchsetzt. The end wall of the inner lid 29 is traversed by the piston shaft 23. In Pumphubendstellung füllt der Innendeckel 29 das Innere des Pumpkolbens 27 nahezu vollständig aus, so daß das verbleibende Restvolumen der Pumpenkammer 8 sehr klein ist bzw. die Luft stark verdichtet werden kann. In Pumphubendstellung the inner cover the inside of the pump piston 27 fills 29 out almost completely, so that the remaining volume of the pump chamber 8 is very small and the air can be greatly compressed.
  • [0019] [0019]
    Der Pumpkolben 27 ist baulich mit einem Einlaßventil 30 zusammengefaßt, das nahezu vollständig versenkt innerhalb des Kolbenbodens 31 liegt, dessen Ventilkörper 32 als federnder Biegeteller ausgebildet ist und dessen Ventilsitz 36 durch einen Ringwulst gebildet ist. The pumping piston 27 is structurally combined with an inlet valve 30, almost completely sunk which lies within the piston head 31, the valve body 32 is formed as a resilient bending plate and the valve seat 36 is formed by an annular bead. Der Ventilkörper 32 ist einteilig mit einer über seine beiden Stirnseiten vorstehenden Ventilmuffe 34 ausgebildet, welche vom Kolbenschaft 11 abgedichtet durchsetzt und in einer Kolbenmuffe 33 durch Einstecken befestigt ist, die von der äußeren Stirnseite des Kolbenbodens 31 absteht, in das Zylindergehäuse der Pumpe 5 ragt, für diese einen Zylinderdeckel bildet und/oder als Endanschlag für die Ausgangsstellung des Pumpkolbens der Pumpe 5 dient. The valve body 32 is formed integrally with a via its two end faces of the above valve sleeve 34, which is penetrated sealed by the piston shaft 11 and mounted in a piston sleeve 33 by inserting projecting from the outer end face of the piston head 31, projects into the cylinder housing of the pump 5, for this forms a cylinder cover and / or serves as a limit stop for the starting position of the pump plunger of the pump 5.
  • [0020] [0020]
    Innerhalb der Pumpenkammer 8 gleitet die Ventilmuffe 34 mit mindestens einer Dichtlippe 35 am Außenumfang des Kolbenschaftes 11. Innerhalb des Ventilsitzes 36, der im Bereich des Außenumfanges des Ventilkörpers 32 an dessen Stirnseite liegt sowie über die Bodenfläche einer Vertiefung für die Aufnahme des Ventilkörpers 32 vorsteht, sind benachbart zum Außenumfang der Kolbenmuffe 33 mehrere über den Umfang verteilte Einlaßkanäle 37 vorgesehen, die den Kolbenboden 38 durchsetzen. Within the pump chamber 8 slides the valve sleeve 34 with at least one sealing lip 35 on the outer circumference of the piston shaft 11 within the valve seat 36, which is in the range of the outer circumference of the valve body 32 at its end face and projecting over the bottom surface of a recess for receiving the valve body 32, are adjacent to the outer periphery of the piston sleeve 33 a plurality of circumferentially distributed inlet channels 37, which pass through the piston head 38. Bei Unterdruck in der Pumpenkammer 8 wird der Ventilkörper 32 selbstfedernd von seiner linienförmigen Anlage am Ventilsitz 36 abgehoben, so daß über die Einlaßkanäle 37 zwischen dem zugehörigen Ende des Zylindergehäuses der Pumpe 5 und dem Kolbenboden 31 von außen Luft angesaugt wird. At reduced pressure in the pump chamber 8 of the valve body 32 is self-sprung lifted off its line-shaped contact with the valve seat 36, so that sucked in via the intake passages 37 between the associated end of the cylinder housing of the pump 5 and the piston head 31 from the outside air.
  • [0021] [0021]
    Bei Durchführung des Pumphubes wird ein Schieber- bzw. Einlaßventil 40 der Pumpe 5 zunächst noch nicht geschlossen, so daß nur in der Pumpenkammer 8 ein Druck aufgebaut wird und das Steuerventil 15 im Sinne der Öffnung belastet. In carrying out of the pump stroke a slide valve or inlet valve 40 of the pump 5 is first not yet closed, so that only in the pumping chamber 8, a pressure is built up and loaded, the control valve 15 in the sense of opening. Bei weiterem Pumphub öffnet das Steuerventil 15 wenigstens teilweise, so daß die Luft durch die Mündung 20 und die Austragöffnung 9 beginnt, nach außen zu strömen. Upon further pumping stroke, the control valve 15 opens at least partially, so that the air starts through the orifice 20 and the discharge opening 9 from flowing to the outside. Nachdem sich das Einlaßventil 40 geschlossen hat, baut sich in der Pumpenkammer 7 ein Druck auf, der zur Öffnung des Auslaßventiles 14 führt, so daß Flüssigkeit der bereits strömenden Druckluft im Bereich der Kammer 16 zugeführt und dadurch einer zusätzlichen Förderenergie sowie ggf. einer Zerstäubung ausgesetzt wird. After the intake valve 40 has closed, pressure builds up in the pump chamber 7, leading to the opening of the exhaust valve 14 so that fluid is already flowing air is supplied in the chamber 16 and thereby exposed to additional funding energy and possibly an atomization will.
  • [0022] [0022]
    Gegen Ende des Pumphubes schlägt ein Mitnehmer 38 an einem zB durch die Endfläche 39 des Schaftes 23 gebildeten Betätigungsglied des Steuerventiles 15 so an, daß dieses zwangsläufig geöffnet bzw. unabhängig vom Druck offengehalten wird. Towards the end of the pump stroke proposes a catch 38 on a eg through the end face 39 of the shaft 23 formed actuator of the control valve 15 in such a way that this will inevitably open or held open independently of the pressure. Außerdem wird in dieser Stellung das Auslaßventil 14 der Pumpe 5 durch Anschlag des zugehörigen Pumpkolbens am Zylinderboden zwangsläufig offengehalten, wobei die Pumpkammer 7 am Ende des Pumphubes sehr schnell drucklos wird, während sich in der Pumpenkammer 8 noch vorgespannte Luft befindet. Moreover, in this position, the exhaust valve 14 of the pump 5 is necessarily kept open by the stop of the associated pump piston on the cylinder bottom, the pumping chamber 7 at the end of the pump stroke is rapidly depressurized while still preloaded air in the pump chamber 8. Diese strömt somit noch weiter aus und reinigt dabei nicht nur die in Strömungsrichtung nach der Mündung 20 liegenden Kanalbereiche, sondern auch wenigstens einen Teil des Auslaßkanales 12 entweder durch Zurückdrücken der Flüssigkeit in Richtung zur Pumpenkammer 7 und/oder durch injektorartiges Herausreißen von Flüssigkeit aus dem Auslaßkanal 12. These flows thus even further and to cleanse not only the lying downstream of the mouth 20 channel regions, but also at least a portion of the outlet channel 12 either by pushing the fluid toward the pump chamber 7 and / or injektorartiges tearing of fluid from the outlet channel 12th
  • [0023] [0023]
    In Pumphubendstellung wird auch das Einlaßventil 30 zwangsläufig bzw. unabhängig von den Druckverhältnissen geschlossen gehalten. In Pumphubendstellung also the inlet valve 30 is forcibly and independently of the pressure conditions are kept closed. Zu diesem Zweck ist der Mitnehmer 38 durch die zugehörige Stirnfläche des Ventilkörpers 32 gebildet, an dem der Kolbenschaft 23 in Pumphub-Endstellung mit seiner Endfläche 39 zwar nur in einem begrenzten Umfangsbereich, jedoch vorteilhaft so anliegt, daß die dadurch auftretende Schließkraft sich auf den gesamten Ventilkörper 32 auswirkt. For this purpose, the carrier 38 is formed by the associated end face of the valve body 32 to which the piston shaft 23 with its end face 39, albeit in a limited circumferential area, but advantageously applied in pump stroke end position, that the thereby occurring closing force is the total of the valve body 32 effect. Wie Fig. 3 zeigt, kann die zwangsweise Öffnung des Steuerventiles 15 auch nur zu einer teilweisen Öffnung führen, so daß in diesem Fall der Ventilkörper 18 nicht am zugehörigen Anschlag anliegen muß. As shown in Fig. 3 shows the forced opening of the control valve 15 may also result in only a partial opening, so that in this case the valve body does not have to bear the associated stop 18. Durch die beschriebene Verfahrensweise ergibt sich eine sehr vorteilhafte Funktion. By the procedure described results in a very advantageous function. Sobald der Austragkopf 3 in der Endstellung freigegeben wird und unter der Kraft einer Rückstellfeder der Pumpe 5 beginnt, sich zurückzubewegen, schließt das Steuerventil 15 unter der Kraft der Ventilfeder 24 bevor eventuelle Restflüssigkeit aus der Kammer 16 in die Kammer 17 angesaugt werden könnte, da der Schließweg des Ventilkörpers 18 sehr klein ist. Once the discharge head 3 is released in the end position and starts under the force of a return spring of the pump 5 to move back to the control valve 15 closes under the force of the valve spring 24 before any residual liquid from the chamber 16 could be sucked into the chamber 17, because the closing of the valve body 18 is very small.
  • [0024] [0024]
    Das Gehäuse 26 bildet einen im Zentrum der Kammer 16 liegenden, in Austragrichtung frei vorstehenden Düsenkern 41, der mit dem Innenumfang der Kammer 16 bzw. eines entsprechenden Kanalabschnittes einen Ringraum für die Aufnahme des Mantels einer Düsenkappe 42 begrenzt, die zB ähnlich derjenigen nach Fig. 4 ausgebildet sein kann. The housing 26 forms a lying in the center of the chamber 16, in the discharge freely projecting nozzle core 41 which defines with the inner periphery of the chamber 16 and of a corresponding channel section an annular space for receiving the jacket of a nozzle cap 42, for example similar to that of FIG. 4 can be formed. Je nach Ausbildung der Düsenkappe, die lediglich durch Einsprengen bzw. einen entsprechenden Festsitz befestigt sein kann, ergibt sich ein bestimmtes Austragverhalten der Austragöffnung, zB eine Feinzerstäubung, ein Breitstrahlaustrag oder dgl.. Die Stirnwand 44 der Düsenkappe 42 ist von einem in Strömungsrichtung zuerst konisch verjüngten und anschließend zylindrischen Düsenkanal 45 durchsetzt, dessen äußeres Ende eine Auslaßöffnung 46 bzw. im Falle der Anordnung an der Austragvorrichtung gemäß den Figuren 1 bis 3 die Austragöffnung 9 bildet. Depending on the design of the nozzle cap that can be fixed simply by sprinkling or a corresponding fixed seat, a certain Austragverhalten the discharge, such as a fine spray, a Breitstrahlaustrag or the like .. The end wall 44 of the nozzle cap yields 42 is a flow direction first conical tapered cylindrical nozzle, and then passes through channel 45, whose outer end a discharge port 46 or in the case of the arrangement of the discharger according to the figures 1 to 3 constitutes the discharge opening 9.
  • [0025] [0025]
    Am Innenumfang des Mantels 43 sind zwei oder drei gleichmäßig über den Umfang verteilte Längskanäle 47 vorgesehen, die in Querkanäle 48 übergehen, welche an der Innenseite der Stirnwand 44 liegen. On the inner periphery of the shell 43 two or three uniformly circumferentially distributed longitudinal channels 47 are provided, which pass over into the transverse channels 48, which are located on the inside of the end wall 44. Die Längskanäle 47 bzw. die Querkanäle 48 können durch einen Ringkanal 49 unmittelbar miteinander leitungsverbunden sein. The longitudinal channels 47 and transverse channels 48 may be directly conductively connected to one another by an annular channel 49. Die radial nach innen in der Breite verjüngten Querkanäle 48 münden etwa tangential in den Umfang des inneren, weiteren Endes des Düsenkanales 45 so, daß sich eine Strömungs-Dralleinrichtung für die auszutragende Flüssigkeit ergibt. The radially inwardly tapered in width transverse channels 48 open out approximately tangentially into the periphery of the inner, other end of the nozzle duct 45 so that there is a flow-twisting device for the liquid to be discharged. Im Falle der Ausbildung nach den Figuren 1 bis 3 schließt die Zustrom-Mündung 20 an das hintere Ende der Düsenkappe, der Längskanäle bzw. an einen Ringkanal an, der diese hinteren Enden miteinander verbindet. In the case of the embodiment according to Figures 1 to 3, the inflow opening 20 closes on to the rear end of the nozzle cap of the longitudinal channels or to an annular channel which connects these rear ends. Die Druckluft tritt somit aus der Mündung 20 in eine Ringkammer ein, in welche auch der Auslaßkanal 12 mündet und von der die Medien unmittelbar in die Kanäle der Düsenkappe eintreten. The compressed air thus enters from the orifice 20 into an annular chamber, into which also the outlet channel 12 opens and from which the media occur directly into the channels of the nozzle cap.
  • [0026] [0026]
    Die Ausbildung nach den Figuren 4 und 5 kann die beschriebene Düsenanordnung nach den Figuren 1 bis 3 und/oder das Steuerventil 15 nach Ausbildung und/oder Lage ersetzen oder zusätzlich vorgesehen sein. The training according to the figures 4 and 5 may replace the control valve 15 after forming and / or layer or may be additionally provided, the nozzle assembly described in Figures 1 to 3 and / or. Diese Ausbildung bildet ebenfalls ein Steuerventil 50, das gesonderte Regelfunktionen bzw. Einflüsse auf beide Medienströme bzw. nach deren Zusammenführung auf den Gesamtstrom hat. This training also forms a control valve 50, which has separate control functions and influences on both media streams, and after the merger of the total current. Das Steuerventil 50 liegt achsgleich zur Austragöffnung 9a am Außenumfang des Austragkopfes 3a und vollständig innerhalb von diesem. The control valve 50 is located coaxially to the discharge opening 9a on the outer circumference of the discharge head 3a and completely within the latter. Die Zustrom-Mündung liegt nicht unmittelbar benachbart und im etwa rechten Winkel zur Ventilöffnung, sondern ist durch die Ventilöffnung gebildet. The inflow opening is not directly adjacent to and approximately right angles to the valve opening, but is formed by the valve opening. Ihre Weite ändert sich stufenlos mit dem auftretenden Luftdruck. Their length varies continuously with the occurring air pressure.
  • [0027] [0027]
    Ein an den Ventilsitz unmittelbar anschließender Ringkanal für den Hüllstrom ist durch zwei ineinanderliegende, konische Begrenzungsflächen gebildet, die axial gegeneinander so bewegbar sind, daß die Weite dieses Ringkanales veränderbar ist. One of the valve seat immediately followed by ring channel for the sheath flow is formed by two nested conical surfaces which are mutually axially movable so that the width of this annular channel is changed. Die äußere Begrenzungsfläche, die die Austragöffnung 9a bildet, reicht schon in Ausgangsstellung in Strömungsrichtung weiter als die innere Begrenzungsfläche und kann als Ganzes vor diese innere Begrenzungsfläche verschoben werden, so daß der Ringkanal dann in einen konischen Vollkanal übergeht. The outer boundary surface forming the discharge opening 9a, it is enough in the starting position in the flow direction further than the inner boundary surface and can be moved as a whole in front of this inner boundary surface, so that the annular channel then passes into a conical full channel. In einer vorderen Endfläche der inneren Begrenzungsfläche ist die Auslaßöffnung 46 vorgesehen, die gegenüber der Austragöffnung 9a zurückversetzt und gegenüber dem Ventilsitz 19a vorversetzt ist. In a front end face of the inner boundary surface, the outlet opening 46 is provided, which is opposite to the discharge opening 9a recessed and set to front with respect to the valve seat 19a.
  • [0028] [0028]
    Über die ebene Außenseite der Stirnwand 44 der Düsenkappe 42 steht ein kegelstumpfförmiger Stutzen vor, der die innere Begrenzungsfläche 51 bildet. On the flat outer side of the end wall 44 of the nozzle cap 42 is faced with a frusto-conical connecting piece which forms the inner boundary surface 51. Diese ist von einer erweiterten, jedoch in gleicher Weise kegelstumpfförmigen Öffnung in der Stirnwand 54 des kappenförmigen Ventilkörpers 18a umgeben, welche die äußere Begrenzungsfläche 52 bildet. This is surrounded by an extended, however, the frusto-conical opening in the same manner in the end wall 54 of the cap-shaped valve body 18a, which forms the outer boundary surface 52. Diese bildet eine innere Flanke einer nach hinten ringförmig vorstehenden, spitzwinklig schneidenförmigen Steuerkante 21a für die schließende Anlage am Ventilsitz 19a. This forms an inner edge of an annular protruding rearward, at an acute angle blade-shaped control edge 21a of the closing contact with the valve seat 19a. Die Begrenzungsfläche 52 geht in das Zentrum einer flachschalenförmigen Vertiefung an der Außenseite der Stirnwand 54 über. The boundary surface 52 is transferred to a flat dish-shaped depression on the outside of the end wall 54 in the center.
  • [0029] [0029]
    Die Stirnwand 54 des kappenförmigen, die Düsenkappe 42 annähernd auf ganzer Länge aufnehmenden Ventilkörpers 18a ist einteilig mit einem die Düsenkappe 42 eng umgebenden Mantel 55 und einem Kolben 56 ausgebildet, der am hinteren Mantelende vorgesehen und in einem Zylinder 57 des Gehäuses des Austragkopfes 3a gegen die Kraft der Ventilfeder 24a verschiebbar ist. The end wall 54 of the cap-shaped, the nozzle cap 42 approximately receiving over its entire length the valve body 18a is integrally formed with a nozzle cap 42 closely surrounding jacket 55 and a piston 56 in a cylinder 57 of the housing of the discharge head 3 against provided at the rear casing end and the force of the valve spring 24a is slidable. Am Innenumfang des Mantels 55 sind mehrere über den Umfang verteilte Längsnuten vorgesehen, die durch den Außenumfang der Düsenkappe 42 als Längskanäle 58 begrenzt sind und an der Innenseite der Stirnwand 54 in ringsegmentförmige Querkanäle 59 übergehen, welche nur durch schmale bzw. Zwischenstege 60 voneinander getrennt sind, die in Schließstellung ebenfalls einen geringen Spaltabstand von der Stirnfläche bzw. dem Ventilsitz 19a haben. On the inner periphery of the shell 55 a plurality of circumferentially distributed longitudinal grooves are provided, which are bounded by the outer circumference of the nozzle cap 42 and the longitudinal channels 58 and pass to the inside of the end wall 54 in ring segment-shaped cross-channels 59, which are separated only by narrow and intermediate webs 60 which also have a small gap distance from the end face or the valve seat 19a in the closed position.
  • [0030] [0030]
    Der am hinteren Ende des Mantels 55 bzw. des Kolbens 56 liegende Druckraum des Zylinders 57 ist ggf. ohne Zwischenschaltung eines weiteren Ventiles über den Auslaßkanal an die Pumpenkammer 8 angeschlossen. The lying at the rear end of the casing 55 and the piston pressure chamber 56 of the cylinder 57 is optionally connected to the pump chamber 8 without the interposition of a further valve via the outlet channel. In entsprechender Weise sind die Längskanäle 47 bzw. deren gemeinsamer, hinterer Anschlußkanal an den Auslaßkanal der Pumpe 5 ggf. ventilgesteuert angeschlossen. In a corresponding manner, the longitudinal channels 47 and their common, rear connecting channel to the outlet channel of the pump 5 are optionally connected by valve control.
  • [0031] [0031]
    Bei Betätigung der Austragvorrichtung wird zunächst Luft gefördert, die das Steuerventil 50 öffnet und über den Ringkanal 53 durch die Austragöffnung 9a austritt. Upon actuation of the discharge air is first conveyed, the 50 opens the control valve and exits via the annular channel 53 through the discharge opening 9a. Dann beginnt die Förderung der Flüssigkeit, die nach Öffnung des Auslaßventiles 14 schlagartig durch die Auslaßöffnung 46 austritt und ins Zentrum des bereits fließenden Hüllstromes in einem Bereich injiziert wird, in dem dieser Hüllstrom durch Querschnittsverringerung beschleunigt ist und die Austragöffnung 9a nahezu verlassen hat. Then the promotion of liquid suddenly emerges after the opening of the exhaust valve 14 through the outlet port 46 and is injected into the center of the already flowing Hüllstromes in an area where this sheath flow is accelerated by necking and the discharge 9a has almost leave begins.
  • [0032] [0032]
    Beim Öffnen des Steuerventiles 50 heben die nutförmigen Querkanäle 59 bzw. die Zwischenstege 60 so vom Ventilsitz 19a ab, daß ein über den Umfang im wesentlichen ununterbrochen durchgehender, scheibenförmiger Gesamtkanal gebildet ist und die Luft von allen Seiten radial nach innen in die Öffnung der Stirnwand 54 strömt. Upon opening of the control valve 50, the groove-shaped transverse channels 59 and the intermediate ribs 60 lift so from the valve seat 19a in that a over the circumference substantially uninterrupted continuous disc-shaped overall channel is formed and the air from all sides radially inwards into the opening of the end wall 54 flows. Am Ende der Pumpbetätigung hört die Flüssigkeitsförderung schlagartig auf, während sich der Ventilkörper 18a unter der Kraft der Rückstellfeder zurückbewegt, so daß aus der Zylinderkammer des Kolbens 56 noch Luft zur Reinigung nachgefördert wird. At the end of the pumping operation, the fluid transport stops abruptly, while the valve body 18a is moved back under the force of the return spring so that the piston from the cylinder chamber 56 air is still nachgefördert for cleaning. Die am Kolben 56 abgestützte und den Mantel 55 umgebende Ventilfeder 24a liegt mit ihrem vorderen Ende an einem ringförmigen Abschluß 25a an, der den Ventilkörper 18a umgibt und in das Gehäuse des Austragkopfes 3a eingesprengt ist. The supported on the piston 56 and the cladding 55 surrounding the valve spring 24a bears with its front end to an annular end 25a of the valve body 18a surrounds and is snapped into the housing of the discharge head 3a. Der Ventilkörper 18a kann an diesem Abschluß 25a geführt sein und ist wie dieser bzw. die Düsenkappe 42 vom Außenumfang des Gehäuses her in eine Bohrung eingesetzt, welche den Zylinder 57 bildet und in die der Düsenkern 41a hineinragt. The valve body 18a can be guided to this conclusion and 25a as the latter or the nozzle cap 42 is inserted from the outer periphery of the housing into a bore, which forms and into which the nozzle 41a the cylinder core 57.
  • [0033] [0033]
    Durch die erfindungsgemäße Ausbildung kann eine sehr feine Zerstäubung bei einfacher Herstellung und Montage erreicht werden. The inventive construction can be a very fine atomization can be achieved with simple production and assembly. Lediglich durch Verwendung unterschiedlicher Düsen kann das Sprüh- bzw. Zerstäubungsverhalten vielfältig beeinflußt werden. Only by using different nozzles that spray or atomization can be influenced diverse. Die Druckverluste, insbesondere der Druckluft, sind äußerst gering, da das einzige Auslaßventil der Luftpumpe sehr nahe bei oder unmittelbar an der Austragöffnung liegt und zwischen der Ausgangsöffnung dieses Ventiles und der Austragöffnung nur noch ein kurzer, annähernd geradliniger Kanal vorgesehen sein muß. The pressure losses, especially the compressed air are extremely low, as the only outlet of the air pump is very close to or directly at the discharge and between the output port of this valve and the discharge only a short, almost straight channel must be provided. Mindestens ein Medium kann auch durch Speicherung unter Druck in einem Behälter gefördert werden, so daß der Betätigungshub lediglich zur Öffnung eines Auslaßventiles dient. At least one medium can also be promoted by storing under pressure in a container so that the operating stroke of only serves for opening an outlet valve.
Citations de brevets
Brevet cité Date de dépôt Date de publication Déposant Titre
EP0392238A1 *24 mars 199017 oct. 1990Ing. Erich Pfeiffer GmbH &amp; Co. KGDispensing facility for media
DE3722469A1 *8 juil. 198719 janv. 1989Pfeiffer Erich Gmbh & Co KgHandbetaetigbare austragvorrichtung fuer medien
US4179049 *26 janv. 197818 déc. 1979Avon Products, Inc.Pump dispenser
Référencé par
Brevet citant Date de dépôt Date de publication Déposant Titre
EP0519779A1 *4 juin 199223 déc. 1992L'orealSpray device for a liquid, susceptible to hardening upon drying, in particular a lacquer
EP0561666A1 *5 mars 199322 sept. 1993L'orealLiquid dispenser with a delivery pump and delivery pump for this dispenser
US5348189 *26 févr. 199320 sept. 1994Bespak PlcAir purge pump dispenser
US5350116 *1 mars 199327 sept. 1994Bespak PlcDispensing apparatus
US5397059 *12 mars 199314 mars 1995L'orealDispenser equipped with a liquid pump and a pressurized gas/liquid nozzle
US5458289 *3 févr. 199417 oct. 1995Bespak PlcLiquid dispensing apparatus with reduced clogging
US5752627 *9 mai 199519 mai 1998Sanofi (Societe Anonyme)Pump-type mixing and spraying device
US714713524 juil. 200312 déc. 2006Valois SasManually actuated fluid dispenser pump
WO1995007763A1 *30 août 199423 mars 1995Siemens & Co. Gmbh & Co. KgProcess and device for producing an aerosol
WO1995030490A1 *9 mai 199516 nov. 1995SanofiDevice for dispensing a product mixed with a fluid and dispenser comprising such a device
WO1997012686A1 *17 sept. 199610 avr. 1997Inventatrade AgMethod and device for dispensing liquid, pasty or foamed products in portions
WO2004011153A2 *15 juil. 20035 févr. 2004Valois SasManually-operated fluid product dispensing pump
WO2004011153A3 *15 juil. 20038 avr. 2004Valois SasManually-operated fluid product dispensing pump
Classifications
Classification internationaleB05B11/00
Classification coopérativeB05B11/3018, B05B11/3087
Classification européenneB05B11/30C7B, B05B11/30L
Événements juridiques
DateCodeÉvénementDescription
16 oct. 1991AKDesignated contracting states:
Kind code of ref document: A2
Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FR GB GR IT LI LU NL SE
12 août 1992AKDesignated contracting states:
Kind code of ref document: A3
Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FR GB GR IT LI LU NL SE
10 févr. 199317PRequest for examination filed
Effective date: 19921215
15 juin 199417QFirst examination report
Effective date: 19940503
16 août 1995PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: GR
Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT
Effective date: 19950816
Ref country code: NL
Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT
Effective date: 19950816
Ref country code: DK
Effective date: 19950816
16 août 1995AKDesignated contracting states:
Kind code of ref document: B1
Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FR GB GR IT LI LU NL SE
16 août 1995REFCorresponds to:
Ref document number: 126457
Country of ref document: AT
Date of ref document: 19950915
Kind code of ref document: T
Format of ref document f/p: P
21 sept. 1995REFCorresponds to:
Ref document number: 59106244
Country of ref document: DE
Date of ref document: 19950921
Format of ref document f/p: P
1 oct. 1995REGReference to a national code
Ref country code: ES
Ref legal event code: FG2A
Ref document number: 2075242
Country of ref document: ES
Kind code of ref document: T3
Format of ref document f/p: P
6 oct. 1995ETFr: translation filed
13 nov. 1995ITFIt: translation for a ep patent filed
Owner name: MODIANO & ASSOCIATI S.R.L.
15 nov. 1995GBTGb: translation of ep patent filed (gb section 77(6)(a)/1977)
Effective date: 19951014
1 févr. 1996NLV1Nl: lapsed or annulled due to failure to fulfill the requirements of art. 29p and 29m of the patents act
31 mars 1996PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: LU
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 19960331
7 août 199626NNo opposition filed
23 mars 2001PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: AT
Payment date: 20010323
Year of fee payment: 11
1 janv. 2002REGReference to a national code
Ref country code: GB
Ref legal event code: IF02
27 mars 2002PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: AT
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20020327
3 mars 2003PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: GB
Payment date: 20030303
Year of fee payment: 13
18 mars 2003PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: FR
Payment date: 20030318
Year of fee payment: 13
24 mars 2003PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: SE
Payment date: 20030324
Year of fee payment: 13
Ref country code: CH
Payment date: 20030324
Year of fee payment: 13
25 mars 2003PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: ES
Payment date: 20030325
Year of fee payment: 13
26 mars 2003PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: BE
Payment date: 20030326
Year of fee payment: 13
26 avr. 2003PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: DE
Payment date: 20030426
Year of fee payment: 13
27 mars 2004PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: GB
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20040327
28 mars 2004PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: SE
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20040328
29 mars 2004PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: ES
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20040329
31 mars 2004PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: CH
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20040331
Ref country code: LI
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20040331
Ref country code: BE
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20040331
30 sept. 2004BEREBe: lapsed
Owner name: ERICH *PFEIFFER G.M.B.H. & CO. K.G.
Effective date: 20040331
1 oct. 2004PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: DE
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20041001
2 nov. 2004EUGSe: european patent has lapsed
15 nov. 2004REGReference to a national code
Ref country code: CH
Ref legal event code: PL
17 nov. 2004GBPCGb: european patent ceased through non-payment of renewal fee
Effective date: 20040327
30 nov. 2004PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: FR
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20041130
7 janv. 2005REGReference to a national code
Ref country code: FR
Ref legal event code: ST
27 mars 2005PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: IT
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20050327
16 juin 2005REGReference to a national code
Ref country code: ES
Ref legal event code: FD2A
Effective date: 20040329